30.01.20
Macke

Das Wetter ist fürchterlich, ich habe das Haus nicht verlassen. Friedel war abends im Theater (‚Die Vögel‘).

Heute ist das Buch ‚Erinnerungen aus August Macke‘ gekommen, Ich habe es im Internet gebraucht erstanden. Es wurde von Mackes Frau Elisabeth Erdmann-Macke geschrieben und ich bin beim Lesen der Kandinsky/Münter Biographie auf das Buch aufmerksam geworden. August Macke war mit Franz Marc befreundet und ist wie dieser im ersten Weltkrieg gefallen. Im Gegensatz zu Marc, Kandinsky und Werferin scheint mir Macke – ähnlich wie Gabriele Münter – nicht so  verkopft zu sein.  Da ich gerade auf Expressionisten-Schmonzetten stehe, ist das ja vielleicht etwas für mich.

Ich habe den Umbau dieses Blogs jetzt abgeschlossen. Ich habe ein neues ‚Theme‘ ausgewählt und dann aber noch kräftig daran herumgebastelt, bis alles so war , wie ich es haben möchte. Der gesamte Blog lässt sich jetzt gut in PDF wandeln, z.B. zu Archivzwecken. Weiterhin haben ich  neue Möglichkeit geschaffen,  Beiträge zu suchen, das geht jetzt über den Menüpunkt  ‚Alle Beiträge‘.