11.03.20
Corona und die Machtmenschen🩠

Das anhaltend schlechte Wetter verhindert AktivitĂ€ten im Freien. Ich nenne es ‚QuarantĂ€ne“ und will die Zeit nutzen um die SteuererklĂ€rung machen, außerdem will ich meine GymnastikĂŒbungen wieder aufnehmen.

Dazu treffen ich zunĂ€chst Vorbereitungen: die Steuerunterlagen packe ich in eine Kiste und trage sie zum Schreibtisch im Dachzimmer, fĂŒr die Gymnastik fehlt ein Deuserband, wir machen einen Spaziergang zum Einkaufszentrum und werden fĂŒndig. Damit ist aber auch genug vorbereitet fĂŒr heute, morgen geht’s weiter. 😜

Heute ist das Wetter schön. Endlich mal kein Regen, dafĂŒr Sonne und Wind. Die Natur ist schon sehr weit, ich schĂ€tze mal drei bis vier Wochen frĂŒher als ĂŒblich. Vieles blĂŒht, erste BlĂ€tter sind zu sehen.

Die Corona Epedemie bestimmt die Nachrichten und bewirkt erste Konsequenzen: Absagen von Messen, Tagungen und vor allem Sportveranstaltungen. Auch der THW ist betroffen. Zwei Heimspiele ohne Zuschauer und möglicherweise die Verschiebung der beiden Final 4 Turniere und den DHB Pokal und um die Championsleague. Nur Herr Bach kann sich nicht vorstellen, dass die Olympiade von Corona beeinflusst wird. Er versucht es wie Trump und andere mit Verharmlosung und Ignoranz.

Es besteht Hoffnung, dass die Epedemie (seit heute: ‘Pandemie‘) diesen Machtmenschen schadet. Mit Ignoranz kommt man nicht durch, Corona lĂ€sst sich nicht durch LĂŒgen, Zölle, Mauern oder Grenzen stoppen.

Es geht den Verantwortlichen darum, die Verbreitung der Seuche zu verlangsamen, und das Gesundheitssystem vor einem Kollaps zu bewahren. Es geht um Verzögerung der Ausbreitung der Seuche, nicht um deren Verhinderung. Aber einige Schwachköpfe verstehen das nicht und sprechen von Panikmache. Wenn sie es begreifen ist es zu spÀt.

Meine schönen Börsengewinne sind dahin, von weiteren Zinssenkungen ist die Rede. Das Fragezeichen wird grĂ¶ĂŸer: wo soll man sein Geld hinlegen?

Morgen mache ich Gymnastik und die SteuererklÀrung (und Hausputz). Bestimmt!