12.03.20
Corona hilft Rechts🩠

Die Hoffnung, Trump wĂŒrde durch Corona Schaden nehmen könnte trĂŒgerisch gewesen sein: Er sperrt ohne Vorwarnung Einreisen aus Europa und stellt sich als Retter dar. In den USA ist die Zahl der Infizierten gering, die Zahl der Messungen auch. Verunsicherte Menschen suchen starke FĂŒhrer, ein Heimspiel fĂŒr Autokraten. Aber was wird passieren, wenn er 1000 Tote hat?

So könnte man auch einmal eine Verschwörungstheorie starten: „Corona ist ein globaler Terrorakt der Rechten“. Sie verseuchen die Welt, prangern das Versagen der „Altregierungen“ an und platzieren ihre Heilsbringer als Lösung.

Das klingt gruselig, aber auch das kann Trump besser: Journalisten wĂŒrden sich absichtlich infizieren, um ihn anzustecken, vermutet er. Dabei er ist doch bestimmt immun, wie Chuck Norris. Der wurde gerade 80 und „Coronaviren lassen sich gegen Chuck Norris impfen“.

Verbindungsgang mit farbigen Fensterlaibungen bei Lubinus

Wir gönnen und ein Mittagessen in Holtenau. Es stĂŒrmt immer noch aber man kann weit ĂŒber die Förde blicken. Es sind kaum Schiffe unterwegs.