Strandsegeln

Strandsegeln

Meine Kollegen haben sich gefreut, dass ich in den Ruhestand gehe, da haben sie mir einen Schnupperkurs im Strandsegeln geschenkt ?. Ein Klick auf untenstehende Bild startet eine Scrollgeschichte bei Adobe Spark.
Frühling in Den Haag 🚙🇳🇱📷👨‍👨‍👧

Frühling in Den Haag 🚙🇳🇱📷👨‍👨‍👧

Im Aril machten wir uns auf in Tochters Wahlheimat, um die Tulpen blühen zu sehen. Neben dem obligatorischen Besuch am Scheveninger Strand besuchten wir zunächst M.C. Escher Museum (Escher in het Palais), welches im ehemaligen Winterpalast der Königin Emma unterbracht ist. Um die Tulpen zu sehen fuhren wir nach Voorhout und von dort mit dem Fahrrad zunächst nach Nordwijk ans Meer und dann über […]
Herbstmarkt

Herbstmarkt

Der Herbstmarkt lockt jedes Jahr viele Besucher  ins Freilichtmuseum Kiel Molfsee. Ein Klick auf untenstehendes Bild öffnet meine Scrollgeschichte bei Adobe Spark.   
Erste Schritte in Den Haag 🚙🇳🇱👨‍👨‍👧

Erste Schritte in Den Haag 🚙🇳🇱👨‍👨‍👧

Unser Kind ist nach Den Haag gezogen. Naja, so richtig eingezogen ist sie noch nicht: sie hat eine Wohnung, dort stehen auch schon ihre Möbel und Umzugskartons. Aber das ist es auch. Also fahren wir zusammen nach Holland, um den Umzug zu vollziehen und natürlich auch, um die neue Umgebung kennen zu lernen. Die Bezeichnung 'Holland' ist in diesem Fall sogar korrekt, denn Den Haag liegt in der Pr[…]
Reise nach Schweden 🚙🇸🇪📷

Reise nach Schweden 🚙🇸🇪📷

Urlaub zur Ferienzeit: In fast allen Ländern in Europa sind im August Schulferien, im Süden wechseln sich zudem Hitze und Unwetter ab. Wo soll man nur Urlaub machen? In letzter Minute die Idee: Schweden! Es liegt vor der Tür, wir waren lange nicht dort und im Gegensatz zu Resteuropa verheisst der Wetterbericht 14 Tage Sonne bei 20-25 Grad. Wir kramen unser altes Kanu heraus und wir wählen den W[…]
Kieler Woche Tag

Kieler Woche Tag

Wir hatten Glück mit dem Wetter bei unserem Kieler Woche Tag in Schilksee. Obwohl schlechtes Wetter vorhergesagt war, schien fast durchgehend die Sonne. Die Segler fanden das Wetter nicht so gut, denn der Wind fehlte. Erst am Nachmittag frischte es auf und alle Bootklassen wurden gleichzeitig losgeschickt. Das Gewimmel war entsprechend groß.
Frühjahrsreise nach Südtirol 🚙🇮🇪

Frühjahrsreise nach Südtirol 🚙🇮🇪

Frühjahrsurlaub machen? Nachts fast überall Minusgrade, Neuschnee im Allgäu... 'Überetsch' heißt die Lösung, ein kleines Gebiet in Südtirol, südlich von Meran gelegen und durch einen Höhenrücken von der Etsch und der Brennerautobahn getrennt. Am Mittwoch nach Ostern geht's über die traumhaft leere A7 nach Süden. Das Allgäu ist frisch gezuckert. Strahlender Sonne. Also weiter über den Fernpass a[…]
Venedig? Kiel!

Venedig? Kiel!

Zwei Tage vor Weihnachten: Land unter in Kiel. Sieht schlecht aus mit "Weissen Weihnachten".
Ardennen 📷🇧🇪🚙🚶🏼‍♂️🚶🏼‍♀️👨‍👨‍👧

Ardennen 📷🇧🇪🚙🚶🏼‍♂️🚶🏼‍♀️👨‍👨‍👧

12.10. Auf dem Weg in die belgischen Ardennen unterbrechen wir die Fahrt in Köln und besuchen in der Lanxess-Arena den 'Bergischen Handballgipfel'. Das Bundesligaspiel zwischen dem Bergischen HC (Wuppertal) und dem Vfl Gummersbach wurde wegen seines Derbycharakters aus der Wuppertaler Unissporthalle in die Riesenarena verlegt. 7000 Leuten folgen. Sie füllen die Halle zur Hälfte und machen orden[…]
Maastricht und Kanne 🇳🇱🎉

Maastricht und Kanne 🇳🇱🎉

Nach unserer Ankunft in Maastricht probieren wir bei lauen Abendtemperaturen einige der zahlreichen belgischen Biersorten in t'Pothuiske. Wir übernachten im belgischen Örtchen Kanne. Hier leben mehr Holländer als Belgier. Am nächsten Tag beginnen wir nach den Geburtstagsritualen eine ausgiebige Wanderung auf dem Gebiet des Pietersberg. Aber zunächst erklimmen wir in Kanne einen kleinen Hügel un[…]
Mal wieder im Tannheimer Tal 📷 🏔 🇦🇹

Mal wieder im Tannheimer Tal 📷 🏔 🇦🇹

Drei Tagen sind wir nun früh aufgestanden, mit Bus und Straßenbahn in Stadion gefahren, Sportler angefeuert, lange Mittagspausen überbrückt und spät zurückgekehrt: jetzt reichte es. Wir machten uns auf den Weg nach Tirol, ins Tannheimer Tal. Wir waren schon oft hier, aber immer nur im Winter. Als Unterkunft dient der Campingplatz 'Alpenwelt' in Kienzerle. Drei junge Leute aus dem Vintschgau (Sü[…]
Zürich 2014 🇨🇭📷🥇

Zürich 2014 🇨🇭📷🥇

Auf dem Weg nach Zürich begrüßt uns Im Rheintal die Schweiz mit einem sinnflutartigen Regenguss. Etwas höher, in Wildhaus, sieht es freundlicher aus. In Wattwill macht die Schweizer Polizei ein Foto von uns und in Zürich hat man uns auf dem überfüllten Campingplatz tatsächlich einen Stellplatz frei gehalten. Am nächsten Morgen überzeugt mich ein Spaziergang, daß für Zürich-Säcke in jeder Hinsic[…]
AU! 🇦🇹⛰📷

AU! 🇦🇹⛰📷

Es geht ins Große Walsertal. Weil der gleichnamige Campingplatz in Ragall voll ist (80% Holländer), fahren wir weiter durch das sehr schöne Tal in den Bregenzer Wald. In Au finden wir einen Platz und richten uns für ein paar Tage ein. Der Ort heisst zwar "Au", aber so schlimm ist es nicht. Im Gegenteil, es gibt hier schöne Holzhäuser und Ziegenböcke, aber auch Restaurants mit langweiligen Speis[…]
Lühnersee/Brandtnertal ⛰📷🇦🇹

Lühnersee/Brandtnertal ⛰📷🇦🇹

Seit langem, endlich mal wieder Bergluft! Wetter, Motordefekte usw. hatten uns in letzter Zeit häufig daran gehindert, die Alpen zu besuchen, nun klappt es. Auf dem Weg zu den Europameisterschaften der Leichtathleten besuchen wir das Brandtnertal in Vorarlberg. Heidis Camping in Büsenberg ist klein und voll wie Holland. Kein Wunder: das Management und 80% der Besucher stammen aus dem Land unter[…]
Gartenreich Wörlitz und Elbauen 🚙📷

Gartenreich Wörlitz und Elbauen 🚙📷

Mal wieder durchkreuzt das Wetter unsere Urlaubspläne: für den ganzen Süden - beginnend mit dem Allgäu und nicht endend mit der Mittelmeerküste - hat der Wetterbericht Regen, Schnee und andere ungemütliche Dinge im Angebot. Das beste Frühlingswetter wird für den Nord-Osten angesagt. Aus dem Norden kommen wir grade, also ab in den Osten! Gartenreich Wörlitz Das Gartenreich Wörlitz sollte es sein[…]
Maastricht 🇳🇱👨‍👨‍👧

Maastricht 🇳🇱👨‍👨‍👧

Zum Abschluss der Herbstreise genossen wir mit unserer Studentin für drei Tage Studentenleben, Landleben und Shoppingrummel in Maastricht, sowie zwei Tüten PommesFrites.
San Remo, Côtes d’Azur und Provence 🚙🇳🇱🇮🇪📷

San Remo, Côtes d’Azur und Provence 🚙🇳🇱🇮🇪📷

Wir hatten vor, von Florenz an den Gardasee zu fahren und anschliessend in Südtirol etwas zu wandern. Doch die Wetterprognosen für den Alpenraum verheissen kühle und regnerische Verhältnisse. Auch für den Norden Italiens sieht es nicht besser aus, selbst für Rom ist mit Regen zu rechnen. San Remo Das einzige für uns infrage kommende Gebiet scheint die französische Riviera zu sein, also machen w[…]
Florenz 🚙🇮🇪📷

Florenz 🚙🇮🇪📷

<h2">Florenz bei Nacht Nachmittag kommen wir in Florenz an, und es beginnt zu regnen. Heftig! Der Campinglatz 'Michelangelo' liegt am Hang über der Stadt. Direkt neben dem Platz 'Piazzale de Michelangelo' an dem täglich Tausende von Touristen ihre Fotos schießen (wir auch). Leider haben alle Einrichtungen auf dem Platz (Geschäft, Bar, Restaurant) geschlossen, und das obwohl der Platz gut […]
Vom sonnigen Norden in den grauen Süden🚙🇮🇪📷

Vom sonnigen Norden in den grauen Süden🚙🇮🇪📷

Leider verheisst der Wetterbericht für die Alpen wenig Gutes, doch es kam dann nicht so schlimm. Immerhin Sicht und etwas Sonne veranlassten uns, die Anreise nach Italien in Tirol zu unterbrechen. In Nassereith gab es Tiroler Rostbraten. Folgenden Schnappschuss werde ich Bastian Sick senden. Levanto Nebel auf dem Brenner ... Regen in der Poebene ... Nebel auf dem Apennin. Nach 6 Stund[…]
Doch wieder Maastricht

Doch wieder Maastricht

Auf der Rückfahrt zeigt sich die Pont de Normandie bei Le Havre in wesentlich freundlicherem Licht als vor drei Wochen. Leider trübt eine schier endlose Baustelle mit nervigem Stau bei Lüttich die bis dorthin angenehme Rückfahrt. Wir kommen nicht so weit, wie geplant und sind froh, dass wir noch rechtzeitig in Maastricht sind und auf dem uns bekannten Campingplatz unterkommen. Im nahegelegenen […]
St.Malo

St.Malo

Einen Tag nach der Tour de France kommen wir nach St.Malo. Wie es sich für eine alte Seeräuberhauptstadt gehört, kommen wir mit dem Schiff: in 10 Minuten schaukelt uns das Bötchen über die kappeligen Wellen von Dinard nach St.Malo. Von der Tour de France ist nichts mehr zu sehen, dafür aber jede Menge Touristen, mit denen wir im Gänsemarsch die Altstadt auf der Stadtmauer umrunden. Auf der eine[…]
Dinard

Dinard

Wir fahren weiter in Richtung St.Malo und finden einen Platz in an Rande der Stadt Dinard. Wir nehmen die Räder und fahren in die Stadt. Es gibt tolle Aussichtspunkte von denen aus wir das rege Treiben im smaragdgrünen Wasser vor der Stadt beobachten. Segler, Segelschulen, Surfer, Kitesurfer und jede Menge Leute am breiten Sandstrand. Gegenüber liegt St.Malo. Hubschrauber kreisen über der Altst[…]
Cap Frehel

Cap Frehel

Wir fahren zum Cap Frehel - einem der 'Tourismusmagneten' der Bretagne. Unser Platz liegt an einem tollen Strand mit dem Rad geht es die letzen Kilometer zum Cap. Wie es sich für einen Tourismusmagneten gehört, treffen wir deutlich mehr Leute an, als in den vergangenen Tagen. Das Cap selbst finden wir garnicht so aufregend, da haben uns andere Orte in den vergangenen Tagen mehr beeindruckt. Int[…]
Sommersonntag am Meer

Sommersonntag am Meer

Heute war Sonntag und Sommerwetter. Der Campingplatz füllt sich merklich. Aber auch viele Tagesgäste aus der Umgebung kommen ans Meer, gehen Baden liegen am Stand oder machen Picknick. Gute Gelegenheit, die seit Tagen kalt gestellte Flasche Cidre (= Äppelwoi) zu leeren. Wir umrunden die Halbinsel Marguerite auf dem Wanderweg. Es gibt wieder tolle Aussichten mit Seglern, Felsen und Leuchttürmen.[…]
Strandtag

Strandtag

Heute sind wir fast den ganzen Tag auf dem Campingplatz geblieben. Nur für eine kurze Einkaufstour ins Dorf und einen längeren Strandspaziergang haben wir den Platz verlassen. Obwohl wir schon mitten im Juli sind, ist es immer noch recht leer hier. Nächste Woche zum französischen Nationalfeiertag wird sich das ändern. Wir bleiben hier bis Montag und fahren dann in Richtung St.Malo. Die guten In[…]
Entlang der Küste

Entlang der Küste

  Die Wettervorhersagen behielten Recht: statt Wind, Wolken und Nieselregen gibt es nun auch im äußersten Westen Frankreichs Sommerwetter. Wir tingeln auf der Küstenstraße und halten häufig an. Wir beobachten Wellenreiter, sehen den Anker der 'Amoco Cadiz' der an die verheerende Ölpest im Jahre 1978 erinnert und landen schließlich auf dem tollen 'Camping des Arbers' in Landéda, wo wir über[…]
Westend

Westend

Wir sind noch weiter nach Westen gefahren und weiter geht es auch kaum. Nördlich von Brest übernachten wir in Lanildut. Der Ort rühmt sich, Europas größter Hafen für Algenumschlag zu sein (Wieviele Häfen für Algenumschlag gibt es wohl in Europa?). Groß ist hier eigentlich garnichts. Es ist feucht und warm, man sieht es auch an der Vergetation: Palmen, Calla, Farne: Gewächse, die bei uns höchste[…]
Rauhe Bretagne

Rauhe Bretagne

Hier im äußersten Westen Frankreichs, gibt es im Juli angeblich nur vier Sonnentage. Der heutige gehörte nicht dazu. Dennoch hatten wir auf unserer Wanderung vom Campingplatz am Plage de Trezrouz auf dem Küstenweg (GR 34) nach Camaret-sur-Mer gute Bedingungen und es gab sogar sonnige Abschnitte. Trotzdem: welch ein Unterschied zu unserem Bootsausflug auf dem Golfe du Mobihan vor zwei Tagen. Die[…]
Das Ende der Welt

Das Ende der Welt

Finisterre (ungerfähr "Am Arsch der Welt") heißt das Departement am äussersten Ende der Bretagne. Wir erklimmen Menez Hom, den mit 330 m höchsten Punkt. Doch gerade als wir ankommen, zieht es völlig zu. In Camaret sur Mer finden wir den urigen Campingplatz 'du Plage de Trezrouze' mit einer sehr freundlichen, deutsch sprechenden Chefin und freilaufenden Hühnern. Die Tochter serviert ungelenk ein[…]
Nochmal: Golfe du Morbihan

Nochmal: Golfe du Morbihan

Als wir um 14:30 aufs Bötchen stiegen, brach die Sonne durch und wir hatten Sommer. Kaum zu glauben, denn der Vormittag war eher trübe. Ob der Golfe du Morbihan wirklich einer der schönsten der Welt ist, vermag ich nicht zu beurteilen - ich kenne ja die anderen nicht- aber schön war es auf jeden Fall und auch die französischsprachigen Kommentare des Kapitains (welchem Promi gehört welche Insel?[…]
Golfe du Morbihan

Golfe du Morbihan

Heute sind wir bei Nebel in Richtung Locmariaquer geradelt. Mittags riss es auf und wir bekamen tolles Sommerwetter. Tolle Ausblicke gab es nicht nur vom Dolmen aus, sondern auch bei den zahlreichen Stränden. Der Golfe du Morbihan soll zu den schönsten Buchten der Welt gehören. Morgen ziehen wir nach Locmariaquer um und machen eine Bootsfahrt durch den Golf.
Verfahren

Verfahren

Heute waren wir zunächst faul, dann haben wir mit dem Rad kontrolliert, ob keiner die Hinkelsteine wieder umgeworfen hat. Dabei habe wir uns ganz schön verfahren. In Carnac beobachteten wir eine Hochzeitsgesellschaft, die sich vor der alten Kirche bereit machte. Bis zum Schluss haben wie nicht raus bekommen, wer der Bräutigam war.
Carnac

Carnac

In Carnac lagen enorm viele Steine herum, die haben wir erstmal ordentlich hingestellt. Ansonsten grüßen wir alle, die nicht so ein schönes Wetter er haben, wie wir grad: Haltet durch!
Vannes

Vannes

Heute gibt es nicht mehr zu berichten, als das wir in Vannes eine Shoppingtour machten.
Auray

Auray

Heute sind wir mit dem Rad auf Nebenstraßen durch das Hinterland bis nach Auray geradelt. Was auf dem Bild aussieht wie ein Gebirgsbach ist das ablaufende Meerwasser. Wenige Stunden später kommt es mit gleicher Macht zurück. Jeden Tag, bei jedem Wetter, seit 1000 Jahren, in 1000 Jahren.
Carnac

Carnac

Heute war Strandwetter! Wir waren mit dem Rad in Carnac Plage. Erste mutige Schwimmer wagten ein Bad im Atlantik. Nicht ungewöhnlich Ende Juni, doch in diesen Jahr schon.
La Trinitée

La Trinitée

Heute war Urlaub! Etwas einkaufen, etwas Stand, zwei gebratene Doraden, sonst nichts. Es ist noch etwas kühl, aber das soll besser werden.    
Flucht vor dem Herbst

Flucht vor dem Herbst

Sturm, Regen und Kälte an der französischen Kanalküste jagen uns in die Flucht gen Süden.    
Warmer Empfang in Maastricht…

Warmer Empfang in Maastricht…

Warmer Regen! Schön gelegenes Hostel an der Maas. Leicht gemachter Einstieg in die Maastrichter Kneipenszene: man sprach italienisch.
Usedom – Gnietz zu Fuß und Campingidyll

Usedom – Gnietz zu Fuß und Campingidyll

Nach so vielen Radtouren haben wir uns am letzten Tag bei einer Fußwanderung um die Spitze der Halbinsel Gnietz begnügt. Wir fanden wieder schöne Wege und konnten einen Specht beobachten. Den Rest der Zeit verbrachten wir auf dem 'Naturcamping', der zumindest preislich das Westniveau schon erreicht hat, ansonsten aber immer noch viel DDR Flair aufweist. Aktuell hatten die Betreiber Probleme, da[…]
Usedom – Lütow, Gnietz, Holzbildhauer

Usedom – Lütow, Gnietz, Holzbildhauer

Gnietz ist eine Halbinsel im Peenestrom und bei Lütow gibt es einen “Naturcamping“. Weil wir zu Himmelfahrt einen größeren Ansturm auf die „Kaiserbäder“ erwarteten, wollten wir rechtzeitig in eine ruhigere Gegend ausweichen. Nach der Ankunft nutzten wir das noch schöne Wetter und radelten durch das Naturschutzgebiet. Tolle, einsame aber holprige Wege führten uns zu Fischottern, Fischreihern und[…]
Usedom – Swinemünde, Wolgastsee, Kraniche

Usedom – Swinemünde, Wolgastsee, Kraniche

Heute ging es mit dem Rad, die Promenade entlang über Heringsdorf und Ahlbeck nach Swinousje, aber man darf auch noch ‘Swinemünde’ sagen. Die Swine, die hier mündet ist der mittlere der drei Mündungsarme der Oder. Die Grenze nimmt man nur wahr, weil es ein paar Grenzpfeiler und eine Gedenktafel gibt. Vor der Wende war hier kein Durchkommen, nun herrscht reger Ausflugsverkehr in beide Richtungen[…]
Usedom – Bansin, Schmollensee

Usedom – Bansin, Schmollensee

Am heutigen Sonntag haben wir die Promenaden der Kaiserbäder den Wochenendausflüglern überlassen und sind mit dem Rad durchs Hinterland gefahren. Zunächst ging es ins Seebad Bansin, was uns besser gefiel als Ahlbeck oder Heringsdorf. Von der Promenade ging es hoch hinaus auf den „Langen Berg“, von dessen 51m hohem Gipfel wir weit über die Ostsee und zur polnischen Insel Wollin sehen konnten. Se[…]
Usedom – Heringsdorf, Ahlbeck

Usedom – Heringsdorf, Ahlbeck

Heute sind wir nach Heringsdorf umgezogen und dort die Promenade bis nach Ahlbeck abgeradelt. Viel Betrieb am sonnigen Samstag, darunter auch viele Radfahrer die aus Polen herüber kamen. Unzählige Villen in mehreren Reihen hintereinander. Viele werden zum Kauf oder Miete als Feriendomizil angeboten. Natürlich waren wir in Heringsdorf und in Ahlbeck auch auf den Seebrücken, die spätestens durch […]
Usedom – Karlshagen, Peenemünde, Zinnowitz

Usedom – Karlshagen, Peenemünde…

Feiertage, Brückentage, Schulfrei und ein bisschen Urlaub ermöglichen uns eine Frühjahsreise. Doch statt  Schwarzwald oder Allgäu ist Usedom das Ziel, denn der Norden bietet eindeutig das bessere Wetter (leider). „Besser“ bedeutet in diesem Fall: sonnig, trocken und saukalt. Der stete Wind von der 5 Grad kalten Ostsee, sorgt auch tagsüber für  mäßige Temperaturen, Nachts geht es gegen[…]
Aus dem Steuerrecht: Ein Fünftel oder fünf Halbe

Aus dem Steuerrecht: Ein Fünftel oder fünf Halbe

Wer die Fünftelregelung des Einkommensteuerechts verstehen will, wird mit einem Fünftel weder einkommen noch auskommen: Er braucht mindestens fünf Halbe: §34 Abs.1 EStg: Sind in dem zu versteuernden Einkommen außerordentliche Einkünfte enthalten, so ist die auf alle im Veranlagungszeitraum bezogenen außerordentlichen Einkünfte entfallende Einkommensteuer nach den Sätzen 2 bis 4 zu berechnen. Di[…]
Frühling

Frühling

Es wird Frühling, die Flugzeuge fliegen wieder.
Encora cucinare con Sebastiano

Encora cucinare con Sebastiano

Freitag hatten wir unseren zweiten Kochabend bei Sebastiano Gallina. Es hat wieder viel Spass gemacht. Wir kochten Bruschetta, Risotto, Auberginenröllchen, gefüllte Pilze,  Frikadellen mit Orangen und Röstkartoffeln sowie Semifreddo mit Mandelgebäck. Dazu gabs Rotwein, Espresso und selbstgemachten Limoncello.
Weihnachtsbilder

Weihnachtsbilder

Weihnachtsschmuck und Weihnachtsbäckerei Orangen-Fenchel-Salat - Roastbeefbraten mit Pommes Duchesse und Speckbohnen – Baked Alaska Danach besinnliches Surfen unterm Tannenbaum Alles zusammen.
11.11. 11:11

11.11. 11:11

Es ist November! Unsere Erdbeeren spielen Karnevalsstreiche.
Hüttener Berge

Hüttener Berge

Bis 1920 stand Herr Bismark in Apenrade (DK). Nach der Neufestlegung der Deutsch-Dänischen Grenze wollte ihn dort keiner mehr haben. Seiher blickt die Statue vom 91m hohen Aschberg ins schleswig-holsteinsche Land. Wir nutzten das (vorgeblich letzte) schöne Herbstwochenende zu einer Radtour durch den Naturpark Hüttener Berge.
Herbstvogel

Herbstvogel

Der Herbstvogel ist geschlüpft und sitzt nun in unserem Schneeballstrauch
Testfahrt

Testfahrt

Das Vertrauen in unser Auto war nun erst mal dahin. Der Differenzdrucksensor wurde ersetzt. Eine Testfahrt sollte uns davon überzeugen, dass nun wirklich alles wieder in Ordnung ist. Weil wir wenig Lust hatten, erneut gen Süden aufzubrechen, suchten wir uns die 500 km entfernte Nordspitze Dänemarks aus: Skagens Greenen. Warme Klamotten waren angesagt, denn es ging an die Nordsee. Wir übernachte[…]
Überraschung…

Überraschung…

Der Serviceleiter der heimischen VW-Werkstatt hört die Geschichte unserer Reise mit Staunen und prophezeit einen Problemfall. Wir stellen uns für die nächsten Tage/Wochen auf ein Leben ohne Auto ein. Statt Italien nun also Kiel. Das Wetter ist sonning und kalt (7°C). Wir machen eine Radtour. Es gibt Traumschiffe, dicke Pötte, Landidyll... Großes Erstaunen dann bei der Heimkehr: der Serviceleite[…]
Teilerfolg

Teilerfolg

Der halbe Freitag verging mit Warten auf neue Informationen “vom Werk“. Es wurden Ventile gereinigt, Öl gewechselt, Schläuche geprüft, Software aktualisiert. Probefahrt: nach kurzer Zeit leuchtet die Lampe Partikelfilterregeneration. Neue Anfrage “beim Werk”, ewiges Warten auf eine Antwort. Anrufen kann man “das Werk” übrigens nicht. Die Werkstatt fragt per Mail und wartet auf Antwort. Bevor di[…]
Kinder sammeln keine Kastanien mehr.

Kinder sammeln keine Kastanien mehr.

Früher schmissen wir Knüppel in die Bäume, um an die reifen Kastanien zu kommen. Die wurden dann mit Streichhölzern zu Männchen verarbeitet, die später dann in Schuhkartons verschimmelten. Heute tut man das wohl nicht mehr. Kiloweise liegen die braunen Herbstfrüchte auf der Straße und werden platt gefahren. Ebenfalls ausgestorben: Drachen basteln und dann steigen lassen, bis sie zwangsläufig in[…]
Urlaub fällt aus

Urlaub fällt aus

Die Leute vom VW Service sind freundlich aber ratlos. Die Anfrage ‘beim Werk’ dauerte inklusive Rückfrage fast den ganzen Tag. Ergebnis: eine Latte von Dingen, die geprüft, gemacht, gewechselt werden sollen. Da zu braucht es Dichtungen, die müssen erst bestellt werden. Morgen geht es also weiter, am Ende soll eine Messfahrt gemacht werden, deren Ergebnisse dann wieder ‘ans Werk’ gesendet werden[…]
Wir kommen nicht weg…

Wir kommen nicht weg…

Wir brechen auf, Richtung Süden. Nach 130 km fängt unser Auto wieder an zu zicken. Das gleiche Verhalten trotz Reparatur. Wir kehren um, zurück nach Hofgeismar. Heute ist Feiertag (für Einige), morgen geht es wieder zur Werkstatt.... Notfallpläne: Hotelurlaub mit Bahn, Flieger, Ersatzwagen. Kein Herbsturlaub, dafür Skilaufen...
Online-Kinderschminken

Online-Kinderschminken

Heute las ich auf einem Auto die Web-Adresse www.kinderschminken-online.de Ich habe versucht mit vorzustellen, wie das wohl funktionieren kann. Besucht habe ich die Seite vorsichtshalber nicht. Nachher stellt sich heraus, das der Name nur dämlich gewählt und ein Fall für Bastians Sicks Zwiebelfisch ist.
Teurer Urlaub

Teurer Urlaub

Den Tagessatz unseres Urlaubs müssen wir dringend senken. Die ersten zwei Tage kosteten inklusive Autoreparatur mehr als ein 8 GByte MacBook Pro mit mattem 15''  Display. Nun steht das Auto vor der Tür, der Partikelfilter ist erneuert, die Lämpchen sind aus und die Luft bleibt rein. Mal sehen wie lange das gut geht, denn 100% sicher war man sich in der Werkstatt nicht, ob der Partikelfilte[…]
Zwangspause

Zwangspause

Das Auto gibt den Fachleuten Rätsel auf. Die Kontrollleuchten sagen, der Dieselpartikelfilter sei defekt, allerdings sieht der lt. Werkstattpersonal eigentlich noch gut aus. Wir entscheiden dennoch, einen neuen einzubauen, akzeptieren damit Kosten weit über 1000€ und einen weiteren Tag Anreisestopp. Wir entern zu Dritt Omas Küche und kochen und backen. Weil Opa schlecht hört, bloggt blockt Oma […]
Über Worpswede nach Italien

Über Worpswede nach Italien

Bettenwechsler, Outlet-Shopper, HSV und Werder-Fans veranlassten uns, für den Weg nach Worpswede -dem Startpunkt unserer Herbstreise- über die Glückstädter Elbfähre zu wählen. Die 'Künstlerdeponie' (Moritz Rinke) war das Ziel, weil die liebe, sechzigjährige, nach Schwaben immigrierte Irmtraud (aka Irmi, Irmel) uns in ihre norddeutsche Heimat eingeladen hatte, um ihren Geburtstag zu zelebrieren.[…]
Riesen-Rhabarber

Riesen-Rhabarber

Eigentlich stand am (angeblich letzten) Sommerwochenende des Jahres der Tag der offenen Tür des Schauspielhauses auf dem Programm. Die Türen waren offen, aber sie gewährten nicht – oder wir fanden nicht – was wir erwarteten: der Blick hinter die Bühne. Also war der Besuch nur kurz und während die letzten Teilnehmer des Kiel-Laufs sich Richtung Ziel quälten besuchten wir den Botanischen Garten d[…]
Die Queen in Kiel

Die Queen in Kiel

Erstmals kam Luxusliner Queen Elizabeth nach Kiel. Anlaß für viele, schon am frühen Morgen zur Förde zu pilgern.  
Aufgeräumt

Aufgeräumt

Ich habe etwas aufgeräumt: die Bildergalerien der Sommerreise 2012 erreicht man jetzt auch über den jeweiligen Beitrag durch Klick auf das Bild. Außerdem stehen alle Bildergalerien jetzt in der linken Spalte in der chronologischen Reihenfolge: die neuste Galerie ist oben. Auch ja: wir sind wieder zu Hause!
Abflug

Abflug

Der Tag begann wie oft: mit Regen. Wir fuhren nach Goslar und liefen etwas durch die Stadt. Auch wie immer: bei Sonne. Danach Heimreise nach Kiel, weite Teile der Fahrt goß es in Strömen.
Heute Harz

Heute Harz

Brockenwanderung: Regen - Sonne - Regen ...  Abbruch? Nein - Ja - Nein. Zweiter Anlauf mit Schirm. Der Schirm hilft, es bleibt trocken. Von Schierke auf den Brocken sind es 8 km 500 Höhenmeter. Schöner Weg, ständige Abwechslung zwischen schwitzen und frieren. Dazwischen immer wieder das Pfeifen der Dampflock der Brockenbahn. Oben beim Brockenwirt Bratwurst aus der Mikrowelle. Lecker! Draussen k[…]
Über Moritzburg zum Harz

Über Moritzburg zum Harz

Wegen schauderhafter Wetterprognosen haben wir heute das Auto genommen und sind nach Moritzburg zum Jagdschloss gefahren. Dort langer Spaziergang im Park zum Fasanenschlösschen. Auffällig ist, dass hier überall die Hand aufgehalten wird, möglicherweise ist es anderswo ähnlich, aber heute nervte es: Parkgebühr selbst auf weit entfernten Dreckplätzen, Eintritt Schloss, Eintritt Fasanenschlösschen[…]
Meissen

Meissen

Wieder beginnt der Tag mit Regen. Wieder bleiben wir trotzdem trocken. Heute mit dem Rad nach Meissen (wo Breißen beginnt): „Warum ist denn die Älwe bei Dräsdn so gälbe? Sie härmt sich ze schanden, weil sie muss aus den Landen, Denn gleich hinter Meißen, - pfui Spinne!- liecht Breißen. Unklar ist, ob man Meissen mit 'ss' oder 'ß' schreibt. Selbst in offiziellen Broschüren und Schildern werden b[…]
Dresden

Dresden

Mit dem Rad sind wird auf dem Elberadweg von Coswig nach Dresden gefahren. Dort dann Touristenprogramm (jetzt mit Japanern). Die restaurierten Fassaden am Alten Markt wirken - nicht nur auf den Fotos - wie Kulissen. Dann weiter nach Loschwitz, Riesenbetrieb auf dem Radweg. Kaffeetrinken am Blauen Wunder, dann zurück nach Coswig. Trocken geblieben!
Elbland

Elbland

Von Hohndorf ging es entspannt über die Autobahn Richtung Dresden. Nun sind wir in Coswig, direkt an der Elbe. In der Nähe liegen Radebeul, Meissen und natürlich Dresden. Empfangen wurden wir mit einem Gewitter und kräftigem Regen. Nun gibt es Gaffee und Kürschschdreusel. Der Sachsenspruch dieses Urlaubs fanden wir übrigens schon in Seiffen. Er stand auf einem Souvenirzollstock, man kann ihn z.[…]
Schneeberg

Schneeberg

Nach unserem eintägigen Tschechien-Ausflug übernachten wir auf einem Campingplatz bei Schneeberg 'von Dauercampern geprägt', wie der Campingführer schreibt. Hier stürmt es wie an der Nordsee. Nachher Dresden oder so.
Karolvy Vary (Karlsbad)

Karolvy Vary (Karlsbad)

Heute habe wir bei (fast) Dauerregen einen weissen Fleck auf unserer Reisekarte beseitigt: erstmals waren wir in Tschechien! Borniert wie Amis hatten wir kaum Ahnung von unserem Reiseziel. Schengen? Euro? Schaun wir mal! Schengen: ja. Plötzlich verstanden nichts mehr: alle Schilder ausländisch, wir waren wohl “drin“. Nach ca. 30 km waren wir in Karolvy Vary, den Ort, den Herr Goethe noch “Karls[…]